Wein als Familienangelegenheit

Wein als Familienangelegenheit

Schwarz + Rot = Plavac

Wenn die Stadt Split auf Ihrer Route liegt, dann bietet sich Ihnen die Gelegenheit, in dem umgebenden Revier in Weinaromen einzutauchen, die diesem Raum durch die spezifischen Geschmäcke landestypischer Weinsorten zu Bekanntheit verholfen haben. Machen Sie sich auf jeden Fall darauf gefasst, dass Sie mehr bekommen werden, als Sie sich vorgestellt haben, denn Sie werden im Grunde genommen eine wahre Familienangelegenheit in Sachen Wein erleben.

 

Die Weinherstellung im gesamten Raum ist mehr oder weniger eine Familienangelegenheit, und so haben Sie die Gelegenheit, mehrere Winzergenerationen kennen zu lernen und wahre Gastfreundschaft der Winzerfamilien zu erleben, und dabei stoßen Sie vielleicht auch auf die interessanteste Weingeschichte Kroatiens.

Mario Alajbeg / TZ Kaštela

Das Familiendreieck, beziehungsweise die Gentriade der Rotweinsorten, deren Herkunft man jahrzehntelang durch genetische Untersuchungen bestimmte, führte gerade zu dem kleinen Raum um Kaštel nahe bei Split, der sich als Geburtsort der Sorte Crljenak herausstellte.

Diese Sorte hat ihre Zwillingsbrüder, den weltbekannten Zinfandel, den italienischen Primitivo und die Sorte Krtošija aus Montenegro, doch gerade der Crljenak wurde als ältester „Bruder“ und ursprüngliche dalmatinische Sorte erkannt, von der alles ausging und aus der durch Verschnitt mit der Sorte Dobričić von der nahe gelegenen Insel Šolta die größte Weinmarke Dalmatiens entstand – der Plavac Mali.

Zum Kennenlernen der Aromen des Crljenak kann Ihnen auch das unter UNESCO-Schutz stehende Städtchen Trogir dienen, das mit seinen drei Jachthäfen ein seit Jahrzehnten bekannter und beliebter Anlaufpunkt des weltweiten Jet-Sets ist, wie auch die hervorragend ausgestattete Marina in Kašteli oder die Stadt Split selbst als Nautik- und Verwaltungszentrum Mitteldalmatiens.

Mario Alajbeg / TZ Kaštela

Anfang Mai wird in Kašteli der Crljenak gefeiert, und zwar mit einem Fest, das typische Frühlingsnahrungsmittel wie die Ackerbohne einschließt. Dann zaubern Spitzenköche aus den einfachen Volkszutaten reiche Gerichte.

Wenn Sie den Crljenak in seiner unverfälschten Form probiert haben, dann wäre es schade, nicht gleich auch den Dobričić zu kosten. Wie eine kleine Weinperle Mitteldalmatiens ist dieser landestypische Wein von der Insel Šolta eine Rotweinsorte, die in den letzten Jahren eine Blütezeit erlebt. Sie hat sich durch ihre intensive rote Farbe und Bitterkeit einen Namen gemacht, weil sie sich für die beliebter werdenden dalmatinischen Verschnitte eignet. Vor langer Zeit wurde sie auch zum Einfärben und zur Stärkung des „Charakters“ anderer Weine verwendet.

Beep Pictures / Matija Prajo / TZ Šolta

Für den Besuch der Winzer, die diese Sorte herstellen, empfehlen wir einen sicheren Liegeplatz in den Buchten Stomorska, Rogač oder Maslinica, wo man ein Fahrzeug für die Fahrt ins Innenland der Insel mieten kann.

Wenn Sie den Crljenak und den Dobričić gekostet haben, dann wäre es ideal, gleich in der Nähe die Aromen ihrer Nachfahren zu genießen. Die Insel Brač in der Durchfahrt von Split lehnt sich an Šolta an und ist stolz auf hervorragende Lagen zum Anbau der besten aus Dalmatien stammenden Sorten. Für das Geschmackserlebnis in den Kellereien im Innenland der Insel empfehlen wir einen Liegeplatz vorwiegend im Westteil, in Bobovišće oder Milna, und gute Weinkenner werden ein etwas anderes Weinaroma vom Westteil der Insel bemerken, im Vergleich zu den südlichen und typischerweise „sehr sonnenbeschienen“ Lagen.

 

Um die Weingeschichte von Brač vollends zu entdecken, empfehlen wir Ihnen wärmstens, Kurs auf die Stadt Bol zu nehmen. Und zwar nicht wegen des bekanntesten Kiesstrandes Zlatni Rat (Goldenes Horn), sondern wegen der Südhänge und Weingärten mit überwiegend weißen Sorten, die nur wenige Hundert Meter von der Meeresoberfläche entfernt liegen.

Aleksandar Gospić

Es ist genau diese Lage, beispielsweise der Standort Murvica, der diesen Weinen kräftige Aromen, aber auch eine florale Weichheit verleiht - eben diesen sagenhaften dalmatinischen Ton, der garantiert zu Fischspezialitäten passt. Der Vitalac, die Lamminnereien von Brač, gehört zu den typischen lokalen Spezialitäten, die nach den bekannten und anerkannten Plavac-Weinsorten rufen, die mit einem komplexen Geschmack bestechen, aber auch mit einem „gemäßigten Temperament“ für lang anhaltende, ja schon After-Taste Erinnerungen.

Auf dieser Insel halten die lokalen Winzer auch mit der weltweiten starken Nachfrage nach Roséweinen Schritt; genieren Sie sich deshalb nicht, ein Glas gekühlten heimischen Roséweins zu verlangen, denn er ist wohlriechend und mild – ein perfekter Verführer für die frühen Nachmittagsstunden oder die Abenddämmerung.