Segeln Sie auf der wunderschönen Adria von Dubrovnik bis Split

Segeln Sie auf der wunderschönen Adria von Dubrovnik bis Split

Einen Teil der kroatischen Küste nach seiner Beliebtheit auszuwählen, das fällt ganz und gar nicht leicht. Diese Aufgabe erschwert uns der schiere Reichtum an Angeboten für Nautiker, die überall an der kroatischen Küste zur Verfügung stehen, denn in so gut wie jeder Bucht wartet Ihr privates Stückchen Paradies auf Sie. Viele Nautiker suchen sich einen Flecken aus, zu dem Sie jahrelang wieder zurückkehren, und diese Wahl ist Sache ihrer eigenen Präferenz. Das Kriterium, nach dem Sie Ihren Urlaub nach eigenem Maß wählen, müssen Sie selbst bestimmen. Das Angebot umfasst idyllische Orte von natürlicher Schönheit, lebensfrohe Städtchen voller Unterhaltungsmöglichkeiten, luxuriöse Jachthäfen, gastronomische Attraktionen, Aktivurlaub... Wer zum ersten Mal in Kroatien ist, wählt oft die Route von Dubrovnik bis Split als Einleitung zu seiner Entdeckungsreise im Land der Schönheiten und Sehenswürdigkeiten.

Ivan Čorić

Außer den hervorragenden Verkehrsanbindungen zu der Autobahn und zu internationalen Flughäfen liegt ein Grund für die Verbindung dieser zwei Symbole des kroatischen Tourismus während Ihres Sommerurlaubs auf See auch in der Tatsache, dass Sie auf Ihrem Törn zwei Perlen der kroatischen Küste erleben werden, die unter UNESCO-Schutz stehende Denkmäler, eine reiche Geschichte, erhaltenes Erbe und Architektur bieten, aber auch einen Lebensrhythmus haben, der Besucher heute mit jeder Menge guter Unterhaltung und einem ausgezeichneten gastronomischen Angebot verwöhnt.

Mario Jelavić

Doch wenn Sie nach dem positiven Wirbel der Großstädte in See stechen, tauchen Sie in ihrer unmittelbaren Nähe in die zauberhafte Inselwelt Kroatiens ein. Die Inselgruppe der Elaphiten ist Dubrovnik vorgelagert und bietet gute Anlegemöglichkeiten und kulinarische Genüsse in lokalen Restaurants.


Nur drei nautische Meilen von den Elaphiten entfernt liegt die Insel Mljet mit dem gleichnamigen Nationalpark, dessen Salzseen im Westteil der Insel von vielen Nautikern besucht werden. Noch näher liegt die Halbinsel Pelješac, wo man den Törn mit einem Besuch der besten kroatischen Winzer kombinieren kann, deren Rotweine den weltweit führenden Herstellern in nichts nachstehen. Wenn Sie diese Variante wählen, dann empfehlen wir Ihnen, auch die lokal gezüchteten Austern zu kosten.

Der Törn führt Sie weiter zur mittelalterlichen Stadt Korčula mit einem erstklassigen Jachthafen. In den engen Gassen des Städtchens finden Sie viele charmante Tavernen, die unter anderem auch nach fünf Jahrhunderte alten Rezepten hergestellte hauseigene Pasta anbieten, und dann können Sie entscheiden, ob die Fahrt weiter zu dem Inselraum von Hvar oder zu dem geschützten Naturpark Lastovo gehen soll. Außer durch seine Naturschönheiten zeichnet sich Lastovo auch durch ein hervorragendes Angebot an Fischspezialitäten aus, unter denen der adriatische Hummer besondere Erwähnung verdient.


Setzen Sie Ihre Fahrt zur Insel Vis fort, die zur Zeit Jugoslawiens nicht für Touristen freigegeben war, was aber heute für eine noch größere Popularität der Insel sorgt. Diese Insel birgt einige der attraktivsten kroatischen Buchten, wie etwa Stiniva an ihrer Südküste, oder die weltbekannte Blaue Grotte auf der Nachbarinsel Biševo. Die Stadt Vis bietet auch gute Unterhaltung, und so mancher Bauernhof im Inneren der Insel ist auch einen Besuch wert.


Die nächste Attraktion für Tausende von Nautikern ist die Stadt Hvar und die in unmittelbarer Nähe liegenden Hölleninseln. In den geschützten Buchten locken zahlreiche Restaurants mit absolut allen Meeresfrüchtespezialitäten, und die Stadt selbst präsentiert mediterranen Lebensstil und hat ein reges Nachtleben zu bieten. Hvar war der Punkt, wo sich der nautische Tourismus vor etwa fünfzig Jahren zu entwickeln begann; heute symbolisiert die Insel alles, was Kroatien auf seinem Meer zu bieten hat. Die von Hvar ausgehenden Routen führen Nautiker gewöhnlich bis zum Strand Zlatni rat (Goldenes Horn) auf der Insel Brač, einem weiteren Symbol des kroatischen Tourismus, bevor das Boot in der größten kroatischen Küstenstadt anlegt: in Split. Mit diesem 7-Tagetörn werden Sie nur einen winzigen Teil dessen erleben, was diese Route zu bieten hat, aber dazu gehört auch die Besichtigung zahlreicher Sehenswürdigkeiten, die Nautiker bei ihrem ersten Kroatienbesuch interessant finden.

Boris Kačan

Route – auch in umgekehrter Richtung befahrbar:

Dubrovnik – Hafen Šipanska Luka (Insel Šipan) – Polače (Insel Mljet) – Korčula – Ubli (Insel Lastovo) – Komiža (Insel Vis) – Hvar – Bol (Insel Brač) – Split

  • 1. TAG: Dubrovnik – Hafen Šipanska Luka (Insel Šipan)
  • 2. TAG: Hafen Šipanska Luka –Polače-Bucht (Insel Mljet) 
  • 3. TAG: Polače – Bili Žal (Insel Korčula) – Korčula (Insel Korčula)
  • 4. TAG: Korčula – Saplun (Inselgruppe Lastovnjaci) – Ubli (Insel Lastovo)
  • 5. TAG: Ubli – Stončica-Bucht, ( Insel Vis) – Vis (Insel Vis)
  • 6. TAG: Vis –Vinogradišće-Bucht (Insel St. Klement) – Hvar (Insel Hvar)
  • 7. TAG: Hvar – Zlatni rat (Insel Brač) – Split