Stećci – Mittelalterliche Grabsteine | Willkommen auf der offiziellen Website der Kroatischen Zentrale für Tourismus.

Stećci – Mittelalterliche Grabsteine

UNESCO

Stećci – Mittelalterliche Grabsteine

Velika i Mala Crljivica, Cista Velika, 16º 53΄ 33,97˝ E, 43º 30΄ 57,48˝ N

Dubravka – Sv. Barbara, Konavle,  18º 25΄ 20,57˝ E, 42º 32΄ 30,42˝ N

 

 

Stećci sind mittelalterliche Grabsteine, hauptsächlich gefertigt aus behauenem Kalkstein in rechteckiger Form mit ebenem oder dachförmigem Abschluss. Man findet sie in liegender oder in aufrechter Position. Die Stećci sind mit Inschriften oder einfachen Figuren versehen wie beispielsweise Spiralen, Bögen, Sterne oder Glaubenssymbole, aber auch mit komplizierteren Motiven wie Tier- oder Ritterturnierdarstellungen. Am gebräuchlichsten ist das Motiv eines Menschen mit erhobener rechter Hand. Man nimmt an, dass die Art der Stećak-Verzierung Sache des ausführenden Künstlers war, oder auch nach den persönlichen Wünschen des Verstorbenen ausgeführt wurde. Festgestellt ist, dass die ersten Stećci in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts in Erscheinung traten und im 14. und 15. Jahrhundert ihre Blütezeit erlebten. Anfang des 16. Jahrhundert wurde ihre Verwendung völlig eingestellt.

 

In Kroatien gibt es 4.000 Stećci in zwei Nekropolen. Die Nekropolen sind Velika und Mala Crljivica, Cista Velika und Dubravka/Sv. Barbara, Konavle. Die Lokalität Mala Crljivica befindet sich etwa 55 km östlich von Split, also rund eine Autostunde entfernt. Die Lokalität Dubravka liegt südlich von Dubrovnik, ebenfalls etwa eine Autostunde entfernt.