Die bekanntesten Weinstraßen Kroatiens

Die bekanntesten Weinstraßen Kroatiens

Weinstraßen sind eine Touristenattraktion, die mehr und mehr Besucher aus dem In- und Ausland anzieht. Sie sind so ausgelegt, dass sie Wanderer durch Weinberge und zur Besichtigung der umliegenden Sehenswürdigkeiten führen. An den markierten Wegen der Weinstraßen liegen Weinkeller vieler Winzer, wie auch Gastronomiebetriebe, in denen sich Besucher mit heimischem Wein und autochthonen Spezialitäten erfrischen können. Außer der klassischen Besichtigungstour steht den Touristen auch die Möglichkeit offen, an zahlreichen Sport-, Wohltätigkeits- und ähnlichen Veranstaltungen teilzunehmen, die zwischen den Weinbergen stattfinden. Der Sinn der Sache ist, die kroatischen Gegenden besser kennen zu lernen und dabei die Natur und guten Wein zu genießen.

 

Die Weinstraße von Zelina

Sveti Ivan Zelina (St. Johannes von Zelina) ist ein Gebiet, das sich mit der Weinherstellung einen Namen gemacht hat. Die Straße von Zelina verläuft durch Weinbaudörfer und bietet Besuchern die Möglichkeiten, einen Blick in die am Rande der Weinstraße liegenden Weinkeller etwa eines Dutzends bekannter Weinbauern und Winzer zu werfen. Die Besucher können sich nicht nur die Spezialitäten aus dieser Gegend und Weine vieler internationaler Sorten schmecken lassen, sondern auch die autochthone Sorte des Raums Prigorje, die Kraljevina, kosten.

 

Die Weinstraße der Plešivica

Im Raum Plešivica der Gebirgsregion von Samobor haben etwa vierzig Weinbauern und Winzer ihre Weinberge. In diesen Weingütern werden internationale Rebsorten wie Weißer Riesling, Traminer, Chardonnay und Sauvignon aber auch autochthone Sorten angebaut. Außer dem atemberaubenden Blick auf die steilen Hänge mit den sorgfältig angelegten Rebflächen werden Besuchern auch Weinverkostungen und hausgemachte Kost angeboten.

 

Die Weinstraße der Moslavina

Von der Ortschaft Popovača über Voloder und die umliegenden Orte, bis hin zur Stadt Kutina erstreckt sich die Weinstraße des Landkreises Moslavina. In den Weinbergen dieses Teils des kroatischen Hügellands werden viele internationale Sorten angebaut, doch es finden sich dort auch drei autochthone Rebsorten, nämlich Moslavac, Dišeća Ranina und Škrlet. Versäumen Sie es bei einer Tour durch die Weinberge und Weinkeller nicht, zumindest eines der Weine dieser herausragenden Sorten zu kosten.

Dingač
DANIEL PAVLINOVIĆ

Die istrischen Weinstraßen

Istrien als die größte kroatische Halbinsel und eine der Weinregionen Kroatiens steckt voller Weinstraßen, die einige der bekanntesten örtlichen Kellereien miteinander verbinden. Die Weinstraßen der Anbaugebiete um Buje, Buzet und Pazin, Rovinj und Vodnjan, Labin oder Poreč führen durch istrische Städtchen und Dörfer und zu Weinbergen und Weinkellern, in denen geschätzte istrische Weine wie etwa der Terrano, der Muskateller von Momjan, der Malvasier von Istrien und ähnliche Weine hergestellt werden, aber auch weitverbreitete internationale Sorten wie der Pinot Blanc und Pinot Gris, der Chardonnay, der Merlot und der Cabernet Sauvignon.

Die Weinstraße von Pelješac – das Reich des Weins

Die Halbinsel Pelješac ist ein Ort, an dem einige der geschätztesten heimischen Rebsorten am besten gedeihen. Die Lagen selbst verbinden kargen Boden und unzugängliches Gelände mit einem unglaublichen Meeresblick. Die Weinstraße Pelješac – das Reich des Weins wurde so ausgelegt, dass der Weintourismus gefördert wird und Besucher zu den Anbauflächen geführt werden, wo der kultige Plavac Mali von den Lagen Dingač und Postup, aber auch die Maraština wächst. Die Weinstraße verbindet Kellereien und Weinverkostungsstuben sowie Erlebnisbauernhöfe, Konobas und Restaurants miteinander.

Die Weinstraße von Ilok

Um zur Weinstraße von Ilok zu gelangen, müssen Sie nicht viel weiter gehen als bis zur Stadt Ilok. Die Mehrzahl der Weinkeller liegt nämlich mitten in der Stadt, mit Kellereien fast auf jedem Schritt. Die Weinberge liegen auf den Hügeln um Ilok verstreut. Dort gedeihen die Rebsorten Graševina, Riesling, Pinot, Silvaner und Frankovka. Eine Wanderung vom Schloss Odescalchi bis zu den Aussichtspunkten Vukovo und Principovac ist wie geschaffen für wahre Freunde des guten Tropfens.