Korčula

Korčula

Korčula ist die sechstgrößte Insel der Adria. Von der Halbinsel Pelješac trennt sie der Pelješac-Kanal. Die geringste Entfernung zwischen ihnen beträgt 1270 Meter. Die gutgegliederte Insel hat ein mildes Klima, was der weiteren Entwicklung des Tourismus förderlich ist, der hier schon eine lange Tradition hat. Korčula ist die größte Siedlung der Insel, von der manche behaupten, dass der Weltreisende Marko Polo hier geboren wurde. Die Stadt ist unter anderem auch deswegen interessant, weil ihre Straßen nach dem Vorbild eines Fischgerippes angelegt sind. Korčula rühmt sich seines traditionellenSchwertertanzes Moreška. Die St.-Markus-Kathedrale ist das schönste Bauwerk im Stil der Gotik und Renaissance in der Altstadt von Korčula. Sie beherbergt eine Schatzkammer mit wertvollen Werken in- und ausländischer Meister. Lumbarda ist eine der bedeutenderen Siedlungen und bekannt für seine Sandstrände. Ein anderer attraktiver touristischer Zielort ist Vela Luka. Aus diesem Ort erreicht man die Insel Lastovo mit ihrem Naturpark Lastovsko otočje.