Vukovar

EDEN finalist 2010/2011

Vukovar

Die Wiege der europäischen Zivilisation

Vukovar liegt im nordöstlichen Teil der Republik Kroatien, an der Mündung des Flusses Vuka in die Donau, im Herzen von Slavonien und Srijem. Vukovar ist eine Stadt reicher Geschichte, Kultur und Tradition.

 

Wenn Sie mehr über die Vergangenheit dieser Region erfahren möchten, sollten Sie einen fünftausend Jahre langen Schritt in die Vergangenheit wagen. So lange dauert nämlich bereits die Besiedlung dieser Region seitdem die Vučedol-Kultur an der Spitze ihrer Macht war.

 

Das Mitte 2015 eröffnete Museum der Vučedol-Kultur ist schon zu einer regelrechten Attraktion geworden, da hier an einem Ort unsere langjährige Geschichte und Ausdauer auf interessante Weise vergegenwärtigt und nahegebracht werden.

 

In der Museumsausstellung wird das kulturelle Phänomen dieser Zivilisation durch ihr alltägliches Leben, aber auch ihre geistigen, intellektuellen und revolutionären technischen Errungenschaften präsentiert.

 

So können Sie hier den ersten indoeuropäischen Orion-Kalender sehen, der auf der Beobachtung des Winterhimmels beruht. Auch können Sie erfahren, dass die Menschen von Vučedol die erste Bronze der Welt und die ersten Sägen in Europa herstellten, eine reiche Gastronomie hatten, Bier zubereiteten, aber auch als Spitzenchemiker in Erinnerung geblieben sind. 

 Vukovar ist auch eine Barockstadt. Ins Traditionsbild Vukovars sind viele schöne und wertvolle Gebäude eingefasst: das Schloss Eltz, heute das Vukovarer Stadtmuseum, das alte Postgebäude, das Magistratsgebäude und das Grand Hotel, während das Gymnasium, das Franziskanerkloster und die Philippus-und-Jakobus-Kirche, das markanteste Barockgebäude in Vukovar und die drittlängste Kirche in Kroatien, die hohe, bildhafte Position über der Donaubeherrschen.

 

Vukovar ist eine Metapher fürs Leben

 

Genau wie im Leben nichts geradeaus läuft, sondern Freude und Kummer, Tränen und Gelächter, Höhen und Tiefen sich ständig ineinander verflechten, so ist es auch in Vukovar der Fall. Die Stadt hatte ihr Golgotha, ohne dass sie das gebrochen hätte, sie hat ihr Vukovarer Nocturno, das gleichwohl Trauer wie Stolz bedeutet, aber sie hat auch die Flüsse Donau und Vuka, Vučedol und den Park Adica, die Personen und Gebäude, die sie berühmt machen, touristische Attraktionen und ein gastwirtschaftliches Angebot. Sie besitzt auch die Taube von Vučedol, ein Symbol des Friedens und der Lebenskontinuität.