Karanac

EDEN finalist 2006/2007

Karanac

Der als „Ethno-Dorf“ weit bekannte Ort ist in den letzten Jahren zu einem Magnet für zahlreiche heimische und ausländische Touristen geworden, die das reiche gastronomische und touristische Angebot genießen. Hier wird gut gegessen; es ist möglich, eine Fahrt im authentischen Pferdegespann zu machen und in den authentisch eingerichteten Zimmern mit Ausblick auf die Hühnerställe zu schlafen. In den lebendigen Dorfgasthöfen wird ausschließlich heimisches Essen angeboten, während man regelmäßig von Live-Zigeunermusik begleitet wird.

 

Heute leben im Ort etwas mehr als eintausend Einwohner, die alle zusammen hauptsächlich vom Tourismus leben. Karanac gehörte einst zum Landherrschaftsgut Darda. Ein Drittel seines Gebietes war von Weinfeldern und Wäldern bedeckt, während die Ortsleute hervorragenden Wein herstellten. Heute wahren sie auch diese Tradition mit Erfolg.