Fužine

EDEN finalist 2009/2010

Fužine

Die Riviera von Gorski Kotar

Die Gemeinde Fužine war seit eh und je ein strategisch wichtiger Ort in der Region Gorski kotar, durch den alle Straßen verlaufen, die Zentralkroatien und die Kvarner-Bucht verbinden. Wenn man von Zagreb nach Rijeka fährt, spürt man hier schon einen Hauch vom Meer. Dieses Bergdorf mit mediterraner Atmosphäre wird Sie gewiss bezaubern, und ist außerdem sehr leicht zu erreichen, denn die Ortschaft ist nur 1 Kilometer von der Autobahn Zagreb-Rijeka entfernt. Sie werden von der intakten Natur, komfortablen Unterkünften und einem ausgezeichneten Angebot in den Restaurants begeistert sein. Zu den Spezialitäten gehören Wildfleisch und Pilze aus den umliegenden Wäldern, frische Forellen und Süßspeisen aus Waldfrüchten.


Naturfreunde und alle, die aktiven Urlaub mögen, werden hier auf ihre Kosten kommen, und ebenso alle, die im Sommer überlaufene Orte lieber meiden, und dennoch in der Nähe der Küste sein möchten, die von hier leicht zu erreichen ist. Die Höhle Vrelo mit einer Quelle, See und Karstschlund gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Fužine. Sie wurde ganz zufällig Ende des letzten Jahrhunderts entdeckt, und ist wegen der sanften Neigung des Geländes ohne Stufen die einzige Höhle in Europa, die für alle Besucher einschließlich Behinderter leicht zugänglich ist. 


Die Gegend ist sehr wasserreich und ist daher eine wahre Oase für Fischer. Da Fužine auch der Ort mit der größten Jahresmenge an Niederschlagswasser ist, wurden hier drei sehr attraktive Seen angelegt. Am Bajer kann man Boots-, Kanu- oder Kajakfahrt machen, und der See ist auch unter Surfern wegen der starken Windströme sehr beliebt. Lepenica ist ein Badesee, der sich auch für Orientierungstauchen sehr gut eignet, während der See Potkoš sich als Ausflugsort gleichwohl immer größerer Beliebtheit erfreut.