Damir Bakarić

European Destinations

of Excellence

European Destinations of Excellence (EDEN)

Entdecken Sie die verborgenen Schätze Europas ‒ unter diesem Motto hat die Europäische Kommission bereits im Jahr 2006 das Projekt European Destinations of Excellence (EDEN) initiiert. Seitdem wird das Netzwerk der schönsten Reiseziele im Rahmen des nachhaltigen Tourismus von Jahr zu Jahr ausgedehnt. Alljährlich findet ein Wettbewerb zu einem bestimmten Thema statt, um  neue Reiseziele zu entdecken, die kleine Oasen auf dem bereits gesättigten Tourismusmarkt in Europa darstellen und besondere Formen des nachhaltigen Tourismus anbieten.  

 

Obwohl zum Zeitpunkt, als dieses Projekt eingeleitet wurde, Kroatien noch kein EU-Mitglied war, konnte es sich am Auswahlverfahren beteiligen, und nach dem EU-Beitritt auch Fördermittel beziehen. Alljährlich führt die Kroatische Zentrale für Tourismus (HTZ) zusammen mit den örtlichen Fremdenverkehrsverbänden und dem Tourismusministerium einen Wettbewerb durch, bei dem ein Preisträger sowie 4 weitere Destinationen als Finalisten gewählt werden. Die preistragende Destination wird als EDEN-Reiseziel auf den offiziellen Webseiten der Europäischen Kommission und der Kroatischen Zentrale für Tourismus beworben, und gilt auf europäischer Ebene zusammen mit den anderen Finalisten als Best-Practice-Beispiel. Gemäß den EDEN-Zielen gehen in das Auswahlverfahren weniger bekannte und entwickelte Reiseziele ein, deren Angebot auf Nachhaltigkeit und ganzjährigem Tourismus beruht.  

 

Ländliche Gegenden, Tourismus und unantastbares Erbe, Tourismus und geschützte Gebiete, Wassertourismus, Tourismus und Regeneration von physischen Standorten, Tourismus und örtliche Gastronomie, Kulturtourismus ‒ das waren die Themen bei den  bisherigen Wettbewerben, bei denen in Kroatien 8 EDEN-Reiseziele und 32 Finalisten ausgewählt wurden.

 

logo co funded

 

Der nationale Gewinner für die European Destinations of Excellence

Finalisten den projekt EDEN 2016/2017

Fünf Reiseziele, die Gefühle und Erlebnislust wecken

Derzeit liegen bahnbrechende, kreative und innovative Modelle der Verwaltung von Kulturerbe im Trend. Die Touristen sind auf der Suche nach neuen Erlebnissen, Erfahrungen und Wissen. Dessen ist man sich auch in den kroatischen Ortschaften bewusst, die in das Finale des kroatischen Wettbewerbs European Destinations of Excellence (EDEN) im Jahr 2016/2017 zum Thema „Kulturtourismus“ eingegangen sind. Gemäß den EDEN-Zielen und dem diesjährigem Thema sollte es sich um weniger bekannte Reiseziele handeln, deren touristisches Angebot auf dem materiellen Kulturerbe beruht, das zugleich auch die Grundlage zur weiteren Entwicklung des Standortes und zur Förderung des Tourismus das ganze Jahr hindurch darstellt. Alle fünf Reiseziele - der Preisträger und 4 Finalisten - wurden in das EDEN-Netzwerk aufgenommen, das vor allem dazu dient, nachhaltigen Tourismus zu fördern.

 
Zum EDEN-Reiseziel wurden die Städte Vukovar–Vučedol–Ilok gewählt, da es sich um Standorte handelt, wo im Laufe der Geschichte viele Völker und Kulturen ihre Spuren hinterließen, die sich in der slawonischen Tiefebene und um den Berg Fruška gora ansiedelten, einer Gegend die vor allem von der mächtigen Donau geprägt ist.


Die preistragende Destination  Vukovar – Vučedol – Ilok und die Finalisten Stadt Đakovo und Gemeinde Gorjani, die Gegend Konavle, die Ortschaften Smiljan-Gospić und Zagorje – ein Märchen auf der Hand sind alle bezaubernd und unterschiedlich, und präsentieren somit nicht nur den Reichtum Kroatiens, sondern auch sein attraktives Kultur- und Naturerbe, die Tradition und alte Bräuche, das hervorragende gastronomische und önologische Angebot und die unbegrenzten Möglichkeiten für eine aktive Urlaubsgestaltung auf die bestmögliche Art und Weise. Sie bieten alles, was der heutige Tourist begehrt - Gefühle und Erlebnislust!

Finalisten den projekt EDEN 2014/2015

Finalisten den projekt EDEN 2012/2013

Finalisten den projekt EDEN 2010/2011

Finalisten den projekt EDEN 2009/2010

Finalisten den projekt EDEN 2008/2009

Finalisten den projekt EDEN 2007/2008

Finalisten den projekt EDEN 2006/2007