Kutjevo – Auf den Spuren der Panduren
Kutjevo, eine Stadt im nordöstlichen Teil des Požega Tals, auf halber Strecke zwischen Požega und Našice, hat ein reiches historisches Erbe. Dort wird jedes Jahr im Mai an den Besuch von Kaiserin Maria Theresia in der Stadt in 1741 erinnert.

Die Einwohner von Kutjevo haben die Ehre nicht vergessen, die ihnen damals zuteil wurde. Ganz im Gegenteil, durch verschiedene Veranstaltungen, die drei Jahrhunderte in die Vergangenheit führen, erinnern sie an diesen bedeutungsvollen Moment in der Geschichte der Stadt auf den südlichen Hügeln der Berge Krndija und Papuk, im engen Tal des Flüsschens Kutjevčanka. Ein prachtvoller Umzug von historischen militärischen Einheiten, Blasmusikkapellen und verschiedenen Vereinen geht durch die Stadt.

Vor dem Schloss von Kutjevo wird eine Theateraufführung dargeboten, die eine Vorstellung davon gibt, wie es damals ausgesehen haben muss. Die Besucher können unter anderem eine Vorstellung des Treffens zwischen Franz Freiherr von der Trenck und Maria Theresia in Kutjevo 1741 bekommen. Der Oberstleutnant Franz Freiherr von der Trenck, geboren in Italien, gründete 1741 die bekannte Truppe der Panduren, die über Tausend Soldaten zählte. Trencks Panduren waren von Frankreich bis Tschechien berüchtigt aber keiner stritt ihnen Mut und hohe Kriegskunst ab. Ganz im Gegenteil hatte der Feind mit derselben Zahl an Soldaten keine Chance auf Erfolg gegen sie.

Die ersten schriftlichen Daten über Kutjevo stammen aus dem 13. Jahrhundert, als Zisterzienser Mönche, im Volk als „weiße Brüder“ bekannt, 1232 die Abtei „Vallis Honesta de Gotho“ gründeten. Aus der Zeit stammt auch der bekannte Weinkeller, in dem sich der Überlieferung nach ein Steintisch aus der Zeit von Franz Freiherr von der Trenck und Kaiserin Maria Theresia befindet.

Die Gegend wurde 1536 von Türken erobert. Erst nach 150 Jahren der türkischen Herrschaft, ab 1686, residierte hier der Adelige Ivan Josip Babić. Mit der Zustimmung des Kaisers Leopold übergab er 1698 seinen Großgrundbesitz dem Jesuitenorden, der in weniger als zwei Jahrzehnten die Abtei erneuerte, eine neue Pfarrkirche und ein Barockschloss aufbaute, den Keller erneuerte und den Weinanbau und die Kellerei sowie andere Wirtschaftszweige förderte.

Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts wurden große Weinberge und Obstplantagen (die Plantage Dragan-lug war die damals größte in Europa) angebaut, so dass Kutjevo in den Weinanbau- und Weinproduzentenkreisen internationalen Ruhm erlangte. Kutjevo war außerdem für Lipizzaner Pferde und eine Reitschule bekannt.

Tourismusverband der Region Požega-Slawonien
www.tzzps.hr
 
 

Cookie policy

 

In order to provide you the best experience of our site, and to make the site work properly, this site saves on your computer a small amount of information (cookies). By using the site www.croatia.hr, you agree to the use of cookies. By blocking cookies, you can still browse the site, but some of its functionality will not be available to you.

 

What is a cookie?

A cookie is information stored on your computer by the website you visit. Cookies allow the website to display information that is tailored to your needs. They usually store your settings and preferences for the website, such as preferred language, e-mail address or password. Later, when you re-open the same website, the browser sends back cookies that belong to this site.

 

Also, they make it possible for us to measure the number of visitors and sources of traffic on our website, and as a result, we are able to improve the performance of our site.

 

All the information collected by the cookies, is accumulated and stays anonymous. This information allows us to monitor the effectiveness of the websites and is not shared with any other parties.

 

All this information can be saved only if you enable it - websites cannot get access to the information that you have not given them, and they cannot access other data on your computer.

 

Disabling cookies

By turning off cookies, you decide whether you want to allow the storage of cookies on your computer. Cookies settings can be controlled and configurated in your web browser. If you disable cookies, you will not be able to use some of the functionality on our website.

 

Opting out

By default, the browsing experience of website visitors is tracked by Google Analytics in order to produce anonymised statistics. You may choose not to be tracked (opt-out). If you change your mind, you can choose to be tracked again (opt-in).
 

Do not track preferences

Do not track is a function that allows visitors to opt out from being tracked by websites for any purpose including the use of analytics services, advertising networks and social platforms. Do not track options are available in a number of browsers including:

 

Firefox

Internet Explorer

Chrome

Safari

Opera

 

•  If you enable do not track in your web browser, Google Analytics will respect your choice;

•  If you have enabled the do not track function, you will not be tracked. This is in addition to you opting-out of the aggregation and analysis of data for our website statistics;

•  If you have not enabled the do not track option but you choose to opt-out, the cookie ‘piwik_ignore’ will be stored in your browser. All visitors with a piwik_ignore cookie will not be tracked by Google Analytics;

•  If you have disabled all cookies from your browser, we will still collect some general data about your browsing (e.g. a record of a visitor to our website) but they will be less accurate and your visit will not be tracked (Piwik cookies are not used).

 

More about cookies can be found here:

Cookies - http://www.ico.org.uk/for_organisations/privacy_and_electronic_communica...