Žumberak

Natuurpark

Žumberak

Westlich von Zagreb liegt der Naturpark Žumberak-Samoborsko Gorje. Er ist ganz anders als das Lonjsko Polje, denn er umfasst das ausgesprochen bergige Gebiet des Žumberačka Gora, des höchsten Gebirges im kontinentalen Kroatien. Es zeichnet sich durch Karstphänomene aus, die für die Gebiete in der Pannonischen Ebene untypisch sind, sowie durch tiefe Schluchten, schnelle Flüsse voller Wasserfälle und ausgedehnte Blumenwiesen. Eine Besonderheit des Žumberak ist auch, dass hier in den höheren Lagen des Gebirges Menschen in malerischen Dörfern an steilen Hängen leben. Die meisten Bewohner sind Nachfahren der berühmten kroatischen Küstenverteidiger, der Uskoken aus der Stadt Senj an der Küste des Kvarners. Da ein Teil von ihnen griechisch-katholischen Glaubens ist, besitzen die Žumberaker Dörfer viele malerische Kirchen einschließlich derjenigen auf dem höchsten Gipfel des Žumberačka Gora, dem 1.102 Meter hohen Sveta Gera. Manchmal findet man auch eine römisch-katholische und eine griechisch-katholische Kirche Seite an Seite wie im Dorf Dojutrovica. Am Fuße des Žumberak-Samoborsko Gorje liegt das sanftere, besonders weinreiche Gebiet Plešivice. Charakteristisch für das Samoborsko Gorje sind auch die Rebstöcke, die sich so harmonisch in die Landschaft einfügen, und die zahlreichen Burgen auf den umliegenden Bergen wie das alte Samobor.