Mljet

Nationalpark

Mljet

Das wichtigste Schutzgebiet im Süden Dalmatiens ist der Nationalpark Mljet auf der gleichnamigen Insel. Der Park umfasst den Westteil dieser Insel, die viele für das schönste Eiland der Adria halten. Eine besondere Augenweide ist die üppige und vielfältige Mittelmeervegetation. Hier gibt es zwei tiefe Buchten, die wegen ihrer sehr schmalen Verbindung mit dem offenen Meer auch als Seen bezeichnet werden: Veliko und Malo Jezero (Großer und Kleiner See). Mljet zeichnet sich auch durch ein reiches Kulturerbe aus, aus dem der Komplex eines Benediktinerklosters aus dem 12. Jahrhundert besonders hervorzuheben ist. Das Kloster liegt auf einer kleinen Insel mitten im Veliko Jezero und ist von einem mediterranen Park umgeben. Im Laufe der Jahrhunderte wurden hier viele Chroniken, Traktate und literarische Werke verfasst. Im Komplex des ehemaligen Klosters befindet sich die interessante Kirche Sv.Marija.