Game of Thrones auf Đurđevac-Art

Game of Thrones auf Đurđevac-Art

Der Hahn erscheint als Symbol in vielen Kulturen und Mythen. Für die Franzosen und Portugiesen ist er ein nationales Wahrzeichen, während in der Feng-Shui-Lehre dieser Vogel, der das Erwachen eines neuen Tages symbolisiert, für Fortschritt und Wohlstand steht.

 

Die ruhige und malerische Podravina, in der die Drau den Rhythmus des Lebens bestimmt, hat auch ihren Hahn für das Rennen. Um genauer zu sein, sie hat den Picok, wie er in Đurđevac genannt wird, dessen Tonfigur als Geistervertreiber zahlreiche Dächer in der Stadt ziert.

 

Angst vor den Picoki hatten einst nicht nur die Geister, sondern auch türkische Eroberer. Der Volkserzählung nach wurde die mächtige osmanische Armee in Kroatien mit Stauen und Zittern betrachtet.

TZ Đurđevac

Sie hat Slawonien erobert und ist dann entlang der Drau weiter nach Norden gezogen. Die Stadt Virovitica konnte dieser riesigen Armee keinen Widerstand leisten, die danach die Altstadt von Đurđevac zu erobern versucht hat.

TZ Đurđevac

In historischen Niederschriften wird von sieben türkischen Angriffen auf eine Festung gesprochen, die von einer kleinen, aber mutigen Gruppe verteidigt wurde.

In dem "Spiel der Throne" auf Đurđevac-Art hat die siegreiche Armee nach erfolglosen Belagerungen versucht, die Verteidiger auszuhungern und sie so von den Mauern zu vertreiben, doch die schlauen Einwohner von Podravina haben die Türken mit einem großartigen Zug überlistet.

Die Picoki vertreiben Geister und Eroberer

Bereits verhungert und erschöpft von den anhaltenden Angriffen der überlegenen Armee, haben sie auf Anraten einer alten Frau den letzten kleinen Hahn, den Picok, aus der Kanone auf das feindliche Lager geschossen. Als der Picok das türkische Zelt getroffen hat, haben sich ihre Anführer gedacht, dass es in Đurđevac Essen in Hülle und Fülle gibt, da die Bewohner mit diesem um sich werfen.

Boris Kovačev

Der mächtige Ulama-Beg ist auf diesen Trick hereingefallen und hat seine Truppen zurückgezogen. Im Wutanfall hat er die Verteidiger Picoki genannt, der heute noch ein erkennbarer Spitzname für die Bewohner von Đurđevac geblieben ist.

Erleben Sie diese Legende mittendrin bei Picokijada, einem großartigen Festival, das jedes Jahr Ende Juni stattfindet und viele Traditionen von Đurđevac und Podravina bewahrt. Nebenbei werfen Sie einen Blick auf alle Geheimnisse der nicht eroberten Altstadt, die heute das Museum der Stadt Đurđevac mit der Kunstsammlung des großen kroatischen Malers Ivan Lacković Croata ist. Den Morgen nach dem ersten Krähruf nutzen Sie für die Besichtigung von Đurđevački peski (Sand von Đurđevac), den Überresten der einzigen kroatischen Wüste, die auch als kroatische Sahara genannt wird.