Baden Sie in der Pupille des Drachenauges

Baden Sie in der Pupille des Drachenauges

Viele Seen der Welt haben ihre Legende über ein Ungeheuer, das in ihren mysteriösen Tiefen lauert. Loch Ness machte Nessie berühmt und Ogopogo wurde zu dem berühmtesten Bewohner von Okanagan Lake. Wussten Sie aber, dass es im Herzen Dalmatiens einen See mit Drachen und Außerirdischen gibt?

 

Die kleine Stadt Rogoznica ist ein Paradies für alle, die die Stille mögen, die an zahlreichen Stränden alle Geräusche, Düfte und Geschmäcker des Mittelmeers genießen können und gleichzeitig die einmalige Gelegenheit haben, in einem direkt am Meer gelegenen See auf der Halbinsel Gradina zu schwimmen.

 

Der See von Rogoznica, der unter dem Volk auch als Drachenauge bekannt ist, ist der Legende nach wegen seiner elliptischen Form entstanden, als hier ein Meteorit fiel. Obwohl er oberflächlich nichts mit dem umgebenden Meer zu tun hat, ist er mit Rissen und Kanälen aus porösem Kalkstein und einer Höhle namens Drachenohr mit dem Meer verbunden. Die Besonderheit dieses Sees ist, dass er aus mehreren Wasserschichten besteht, deren Farben von einem talentierten Naturmaler sehr gut gemischt worden sind.

 

An der Oberfläche ist das Wasser grün und blau, während es im mittleren Teil gelb und grün ist. In den unteren Schichten gibt es keinen Sauerstoff, aber die hohe Schwefelkonzentration macht das Wasser rosa, rot oder lila.

Hrvoje Serdar
Wenn sich die Wasserschichten vermischen, kommt es zum „Sprudeln“ und die ganze Lebenswelt zieht zum nahen gelegenen Meer, weil der See ohne Sauerstoff bleibt. Wenn sich die Bedingungen im See normalisieren, ist das Wasser wieder voller Leben. Obwohl es eine wissenschaftliche Erklärung für das "Sprudeln" gibt, haben die Bewohner dieses Gebiets zahlreiche Legenden über dieses Phänomen erzählt.

Sie mögen Geschichten über Nessie und Ogopogo? Erfahren Sie, was sich im Herzen von Rogoznica verbirgt

Der berühmteste Legende, nach der der See Drachenauge genannt wurde, spricht von einem schrecklichen Drachen Murin, der der uneheliche Sohn der Göttin Hera und des Gottes des Meeres Poseidon war. Dieses riesige Ungeheuer herrschte in der nahe gelegenen Insel Vela Smokvica und schützte die Bewohner vor verschiedenen Räubern und Plünderern, verlangte aber dafür ein Blutopfer.

 

Jedes Jahr an dem längsten Tag erhielt Murin das schönste Mädchen für seine Frau. Keine einzige Unglückliche hat die erste Drachenhochzeitsnacht überlebt, bis Aristoteles, der Urenkel von Argonaut Jason, auf dem geflügelten Pferd Pegasus auftauchte. Der großartige Held verliebte sich in das Mädchen, das die neue Drachenfrau werden sollte, und forderte den schrecklichen Murin zu einem Zweikampf auf.

 

Mit einer von der Göttin Athene mithilfe von Hephaistos und dem Mondstaub geschmiedeter Lanze verwundete der tapfere Krieger den bösartigen Rivalen tödlich. Während er starb, stach sich Murin mit seinen scharfen Krallen die eigenen Augen aus. Er warf ein Auge weit hinter die Insel Mljet, das andere glitt unter seine Füße und schmolz den Stein. In diese steinige Vertiefung goss das Meer und ließ den See mit dem anschaulichen Namen Drachenauge entstehen.

Die mit Murin einhergehende Volksüberlieferung besagt: wenn zwei Verliebte zusammen baden, werden sie lange in einer glücklichen Ehe leben, für den Rest ihres Lebens treu bleiben und ihre Ehe wird mit ewiger Liebe und gesunden Kindern gesegnet sein.

Einer anderen Version der Legende nach lebten hier früher zwei Brüder, von denen einer blind war. Bei der Aufteilung des Erbes täuschte der gesunde Bruder den Blinden, der in diesem Moment einen schrecklichen Fluch aussprach: Wenn du das Erbe nicht gerecht aufgeteilt hat, wird unser Land von Wasser verschluckt, aus dem ein schrecklicher Drache herausspringen wird. So war es, das Ungeheuer sprang aus dem rissigen Boden und aß den ungerechten Bruder auf.

 

Die phantasiereichen Bewohner von Rogoznica haben die Geschichte um Außerirdische bereichert, deren Raumschiff auf den Grund des Sees stürzte. Zum "Sprudeln" kommt es jedes Mal, wenn sie versuchen, Kontakt mit ihrer Spezies im Weltall aufzunehmen.

 

Drachen, Außerirdische und Meteoriten im See. Klingt wie ein großartiges Drehbuch für einen Film. Aber, Sie haben Glück. Diesen Ort gibt es in Rogoznica. Nutzen Sie daher die Gelegenheit und baden Sie in der Pupille des Drachenauges.