16 Seen und eine Fee

16 Seen und eine Fee

Die Plitvicer Seen sind der bekannteste und meistbesuchte kroatische Nationalpark, der schon 1979 in die UNESCO-Liste aufgenommen wurde.

 

Er ist ein faszinierender Ort, an dem Engel vor Glück sterben und gewöhnliche Menschen sich ungläubig die Augen reiben und glauben, ein Teil des schönsten Märchens zu sein. Wir haben Sie gewarnt, die Plitvicer Seen verursachen einen Wow-Effekt.

Unter dem Schirm des Waldmantels sind die 16 smaragdgrünen Seen das schönste Öl auf der Leinwand, das ein Naturmaler mit seinem unsichtbaren Pinsel geschaffen hat.

Laut Volkserzählung ist für dieses Paradies die Fee von Velebit verdient. Ein geheimnisvolles und sanftes Wesen mit magischen Kräften, das auf dem genauso geheimnisvollen Velebit gelebt hat. Obwohl der Name Schwarze Königin gewöhnlich mit etwas Unheimlichem und Bösem in Verbindung gebracht wird, hat diese schwarze Königin von Lika all ihre Kraft und Zauber eingesetzt, um eine kroatische Touristenperle zu erschaffen.

Ein Zauber, der die wunderbaren Plitvicer Seen entstehen ließ

Der Legende nach wurden die Plitvicer Seen vor vielen Jahren von einer schrecklichen Naturkatastrophe getroffen. Die große Hitze hat monatelang angehalten, nur die älteren Bewohner haben sich an den letzten Regen erinnern können, Tiere und Pflanzen sind vor Durst verstorben, sogar Steine sind vor extremen Leiden geplatzt und die einzige Wasserquelle - der Schwarze Fluss – hat sich in Staub verwandelt.

 

Die Menschen haben hilflos und anflehend zum Himmel geblickt und nach Erfrischung gebeten, doch die Sonne ist weiterhin auf die verstrocknete Erde gnadenlos geschienen. Es schien, als ob niemand Rettung finden wird. Doch eines Tages hat sich die Schwarze Königin mit ihrem Gefolge von dem Feenhof nach Plitvice begeben.

 

Nachdem sie so viel Machtlosigkeit, Trauer und Leid gesehen hat, hat sie beschlossen, den überwältigten Menschen zu helfen. Bei heftigem Wind und Donner ist auf dem Gebiet von Plitvice ein Meer des Regens niedergegangen.

Der Regen fiel so lange und so heftig, dass die Quelle des Schwarzen Flusses unhaltbar in die 16 Seen geflossen sind.

Die Bewohner der Gegend von Plitvice haben die Güte der Schwarzen Königin nie vergessen. Sie haben ihr ein Hof auf einem Hügel über dem größten Plitvicer See Kozjak, wo sie die Schönheit und Symphonie der Wasserfälle genossen hat, errichtet.