Đurđevac | Willkommen auf der offiziellen Website der Kroatischen Zentrale für Tourismus.

Đurđevac

EDEN Gewinner 2007/2008

Đurđevac - die Stadt des „Picoks“

Der nationale Gewinner bei der Wahl zum „Herausragenden europäischen Reiseziel“ für die Jahre 2007/2008 zum Thema „Tourismus und das lokale immaterielle Kulturerbe“ ist die Stadt Đurđevac aus der Region der Podravina mit ihrer szenischen Darstellung der Legende vom „Picok“ (Picok = Hahn) auf der traditionellen „Picokijada“ als dem Rückgrat von Ereignissen, die auf dem lokalen immateriellen Erbe basieren. Eines der Ziele des Projekts war es, nicht-traditionellen touristischen Reisezielen die Anerkennung zu zeigen, die ihr touristisches Angebot  allein auf der Grundlage der Wertschätzung von traditionellen Bräuchen, Ritualen, Kunsthandwerken, Legenden, der traditionellen Kunst und dergleichen entwickelt haben.

 

Die Namenswurzel der Stadt des Hahns (Picok = Hahn) stammt aus dem 16. Jahrhundert ab, als der osmanische Ulama-beg zu den Mauern von Đurđevac gekommen ist, jedoch es nach einer Reihe von Belagerungen nicht geschafft hat, die Stadt zu erobern. Seitdem lebt unter den Einwohnern die Legende von der List einer alten Frau und ihrer Idee, den letzten kleinen Hahn („Picok“) mit der Kanone auf die Türken abzufeuern und sie durch das Vorspielen von Überfluss zu vertreiben.

 

Die Bewohner von Đurđevac lassen Ende Juni jedes Jahres die Legende über den Hahn im Rahmen der Veranstaltung „Picokijada“ wieder aufleben, der das Ministerium für Kultur der Republik Kroatien aufgrund des nationalen Charakters den dauerhaften Status des immateriellen Kulturerbes von Kroatien vergeben hat. Die Festung Stari grad beherbergt heute das Museum der Stadt Đurđevac mit einer Kunstsammlung, die von Spenden von Künstlern gebildet ist. Die bedeutendste Spende  darunter ist die des kroatischen Laienmalers Ivan Lacković Croata mit mehr als 2.000 Kunstwerken. Unweit von Đurđevac liegt auch die „kroatische Sahara“ - ein Sandgebiet namens „Đurđevački pijesci“. Diese Wüste ist ein geographisches und botanisches Reservat und ein einzigartiges Naturphänomen in Kroatien aufgrund einer reichen  einheimischen Flora und Fauna.

 

2007/2008: „Der Tourismus und das lokale immaterielle Kulturerbe“

2007/2008 Finalisten