Zeitlose mediterrane Schönheit
Suchen
Homepage Representantenbüro Österreich Press Newsletter Zadar – Die Galeeren-Sklaven des 21. Jahrhunderts  
 
Zadar – Die Galeeren-Sklaven des 21. Jahrhunderts
Die Tradition der Bootsfahrer datiert seit dem Mittelalter, als die Gemeinde Zadar ausgewählten Bürgern das Recht erteilte, für einen gewissen Entgelt mit ihren Booten den Transport im städtischen Hafen zu übernehmen. Heute verbinden sie in den charakteristischen roten Booten, die schon längst zum Souvenir der Stadt geworden sind, die zwei Ufer des städtischen Hafens, im Stehen rudernd wie die venezianischen Gondolieri. Obwohl der Weg nur 71 m lang, oder besser gesagt kurz, ist und in 1,5 Minuten überquert wird, ist eine Fahrt mit den «barkajoli» eine obligatorische touristische Attraktion, so dass nur selten die Besucher von Zadar die Gelegenheit ausschlagen, in eins dieser einmaligen Ruderboote mit den Galeeren-Sklaven des 21. Jahrhunderts einzusteigen.

Heute gibt es nur noch wenige „barkajoli“, während es in der Geschichte am meisten – ganze 21 – während des 1, Weltkriegs gab. Damals ruderten sogar zwei Frauen in den Booten, während ihre Ehemänner an der Front waren. Das Bootfahren ist eine Familientradition, die über Generationen in nur wenigen Familien übertragen wird, und die sich trotz der Herausforderungen der modernen Zeit erhalten hat.

Neben den Touristen wird das Angebot oft auch von Schülers, Lieferanten, Händlern und allen genutzt, die mehrmals am Tag ins Stadtzentrum müssen. Mit der Bootsfahrt kann man rund 15 Minuten sparen, denn sonst muss man die Brücke überqueren, die die Halbinsel von Zadar mit dem Rest der Stadt verbindet.

Um ihnen Dankbarkeit und Respekt zu erweisen, empfängt die städtische Behörde schon seit über 30 Jahren die „barkajoli“ traditionell zum Neujahrsfest, seit acht Jahren fördert sie ihre Arbeit auch finanziell.

Über die „barkajoli“ wurde vor zwei Jahren in Kroatien der Dokumentarfilm «Die barkajoli von Zadar» gedreht, das Drehbuch schrieb und die Regie führte Tanja Kanceljak.


Zentrale für Tourismus der Region Zadar
www.zadar.hr

Zentrale für Tourismus der Stadt Zadar
www.tzzadar.hr
 
 

Cookie policy

In order to provide you the best experience of our site, and to make the site work properly, this site saves on your computer a small amount of information (cookies). By using the site www.croatia.hr, you agree to the use of cookies. By blocking cookies, you can still browse the site, but some of its functionality will not be available to you.

What is a cookie?

A cookie is information stored on your computer by the website you visit. Cookies allow the website to display information that is tailored to your needs. They usually store your settings and preferences for the website, such as preferred language, e-mail address or password. Later, when you re-open the same website, the browser sends back cookies that belong to this site.

Also, they make it possible for us to measure the number of visitors and sources of traffic on our website, and as a result, we are able to improve the performance of our site.

All the information collected by the cookies, is accumulated and stays anonymous. This information allows us to monitor the effectiveness of the websites and is not shared with any other parties.

All this information can be saved only if you enable it - websites cannot get access to the information that you have not given them, and they cannot access other data on your computer.

Disabling cookies

By turning off cookies, you decide whether you want to allow the storage of cookies on your computer. Cookies settings can be controlled and configurated in your web browser. If you disable cookies, you will not be able to use some of the functionality on our website.

More about cookies can be found here:

HTTP cookie
Cookies