Zeitlose mediterrane Schönheit
Suchen
Homepage Representantenbüro Österreich Press Newsletter Kroatische Strände überdurchschnittlich sauber  
 
Kroatische Strände überdurchschnittlich sauber
Neben den kroatischen Bürgern, die die Daten über die Meereswasser-Qualität an den Stränden an der Adria schon lange überprüfen konnten, können ab jetzt auch die Bürger der EU Informationen über die Strände in Kroatien finden, wo sie baden wollen.

Die Daten über die Badegewässer-Qualität an den kroatischen Stränden, die zu den Spitzenstränden Europas gehören, sind auf den sehr gut besuchten Internet-Seiten der Europäischen Umweltagentur (EUA) aufrufbar. Jedes Jahr Anfang Juni veröffentlicht die EUA den Badegewässerbericht für europäische Meeresküstenstrände und Strände an Flüssen und Seen.

Dieser wird anhand von Monitoring-Berichten der vorangegangenen Badesaison erstellt. Im neu veröffentlichten „Europäischen jährlichen Badegewässerbericht 2009“, der in Zusammenarbeit von der EUA und der Europäischen Kommission erstellt wurde, wurden zum ersten Mal auch die Daten über Badegewässerqualität an den kroatischen Stränden veröffentlicht.

Der jährlich erscheinende Bericht hat nicht zum Ziel, aktuelle Informationen über Strände in der laufenden Tourismus-Saison darzustellen, sondern die Daten über Badegewässerqualität für das vergangene Jahr mit denen der früheren Badesaisons zu vergleichen. In den EU-Ländern wird das Monitoring an rund 20.000 Badestellen durchgeführt, zwei Drittel davon an den Meeresküstenstränden, ein Drittel an den Flüssen und Seen (95,6% Meeresstrände und 89,4% der Kontinentalstrände hielten die Mindestqualitätsanforderungen ein). Der Bericht über Kroatien beinhaltet Daten über 905 beurteilte Stellen an den Küstenstränden an der Adria. 2009 hielten 99,6 Prozent der Badegewässer die Mindestvorschriften der Badegewässerqualität ein, außerdem wurde letztes Jahr kein kroatischer Strand für Badende geschlossen.

Der Bericht über die Badegewässerqualität an den Meeresstränden wurde vom Ministerium für Umweltschutz, regionale Planung und Bauwesen – Abteilung für Meeresschutz erstellt in Zusammenarbeit mit den Verwaltungen der Küsten Region en, dem Institut für Ozeanografie und Fischerei und der Umweltagentur.


Ministerium für Umweltschutz, regionale Planung und Bauwesen
www.mzopu.hr
 
 

Cookie policy

In order to provide you the best experience of our site, and to make the site work properly, this site saves on your computer a small amount of information (cookies). By using the site www.croatia.hr, you agree to the use of cookies. By blocking cookies, you can still browse the site, but some of its functionality will not be available to you.

What is a cookie?

A cookie is information stored on your computer by the website you visit. Cookies allow the website to display information that is tailored to your needs. They usually store your settings and preferences for the website, such as preferred language, e-mail address or password. Later, when you re-open the same website, the browser sends back cookies that belong to this site.

Also, they make it possible for us to measure the number of visitors and sources of traffic on our website, and as a result, we are able to improve the performance of our site.

All the information collected by the cookies, is accumulated and stays anonymous. This information allows us to monitor the effectiveness of the websites and is not shared with any other parties.

All this information can be saved only if you enable it - websites cannot get access to the information that you have not given them, and they cannot access other data on your computer.

Disabling cookies

By turning off cookies, you decide whether you want to allow the storage of cookies on your computer. Cookies settings can be controlled and configurated in your web browser. If you disable cookies, you will not be able to use some of the functionality on our website.

More about cookies can be found here:

HTTP cookie
Cookies