Zeitlose mediterrane Schönheit
Suchen
 
Umag – Terra istriana
„Terra istriana“ heißt die künftige touristische Siedlung, die an der Stelle der Zement-Fabrik von Umag gebaut werden soll. Das rund 200 Millionen Euro teure Projekt wird auf einer Fläche von 118 Hektar im südlichen Teil von Umag gebaut. Der Bau von Villen, Hotels mit rund 80 Zimmern sowie einen Yachthafen mit 200 Ankerplätzen ist geplant. Das Hauptunterscheidungsmerkmal von „Terra istriana“ ist ein See und die Landwirtschaft, als Bestandteil des Komplexes. Der Komplex wird eine von der Adria inspirierte Architektur vorweisen, und eine starke Verbindung zum See und zu den Sandstränden haben.

Der See Fiandara wird zum Schauplatz von sportlichen Aktivitäten. Dort wird eine Aussichtsplattform mit zwei bis drei Inseln und allen anderen für den Sport notwendigen Inhalten stehen. Es ist auch der Bau von vielfältigen Shopping-Centren sowie von einem Fischerdorf geplant. In der Zone der ökologischen Landwirtschaft wird sich ein botanischer Garten befinden. Darin sollte auch das römische

Amphitheater eingefügt sein, wo Open-Air Veranstaltungen stattfinden werden. Zuschauer werden diese von vor Anker liegenden Booten oder von den Zuschauertribünen, die um das Objekt herum gebaut werden, verfolgen können.

Die rurale Villen-Siedlung Jezersko selo wird sich auf einer Fläche von zehn Hektar erstrecken. Es ist auch ein Tierpark mit Hirschen, Mufflons, Schafen und Eseln geplant.

Umag, eine kleine Hafenstadt am nordwestlichen Ufer Istriens, ist die „Tür Kroatiens zu Europa“. Heute ist Umag eine Stadt des Tourismus und des Sports. Es ist insbesondere als Sportzentrum Istriens bekannt, da es schon seit Jahren als Gastgeber des ATP Tourniers, zahlreiche internationale Tennis-Stars empfängt.

Schon in der Antike wurde es von römischen Adeligen entdeckt, die Umag zu ihrer Sommerresidenz machten. Der Glanz, die Pracht und der Glamour dieser Zeiten werden noch heute in den venezianischen Häusern in dem alten Stadtkern von Umag sichtbar.

Auch das Umager Hinterland verbirgt bisher weniger bekannte touristische Attraktionen wie das Bergwandern, die Höhlenforschung und andere Aktivitäten für wahre Abenteuer-Liebhaber.

Zentrale für Tourismus der Region Istrien
www.istra.hr

Terra istriana
www.terraistriana.hr
 
 

Cookie policy

In order to provide you the best experience of our site, and to make the site work properly, this site saves on your computer a small amount of information (cookies). By using the site www.croatia.hr, you agree to the use of cookies. By blocking cookies, you can still browse the site, but some of its functionality will not be available to you.

What is a cookie?

A cookie is information stored on your computer by the website you visit. Cookies allow the website to display information that is tailored to your needs. They usually store your settings and preferences for the website, such as preferred language, e-mail address or password. Later, when you re-open the same website, the browser sends back cookies that belong to this site.

Also, they make it possible for us to measure the number of visitors and sources of traffic on our website, and as a result, we are able to improve the performance of our site.

All the information collected by the cookies, is accumulated and stays anonymous. This information allows us to monitor the effectiveness of the websites and is not shared with any other parties.

All this information can be saved only if you enable it - websites cannot get access to the information that you have not given them, and they cannot access other data on your computer.

Disabling cookies

By turning off cookies, you decide whether you want to allow the storage of cookies on your computer. Cookies settings can be controlled and configurated in your web browser. If you disable cookies, you will not be able to use some of the functionality on our website.

More about cookies can be found here:

HTTP cookie
Cookies