Zeitlose mediterrane Schönheit
Suchen
Homepage Representantenbüro Deutschland Press Newsletter 2011 Die Alka, die Lebkuchen-Backkunst und der Ojkanje-Gesang unter dem Schutz der UNESCO  
 

Die Alka, die Lebkuchen-Backkunst und der Ojkanje-Gesang unter dem Schutz der UNESCO

Die Alka, die Lebkuchen-Backkunst und der Ojkanje-Gesang unter dem Schutz der UNESCO
Das Ritterspiel Alka aus Sinj und die Lebkuchen-Backkunst aus dem Norden Kroatiens wurden auf die „Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit“ der UNESCO aufgenommen. Gleichzeitig wurde der Ojkanje-Gesang auf die UNESCO-„Liste des immateriellen Kulturerbes, das eines dringenden Schutzes bedarf“ aufgenommen.

Das Ritterspiel Alka findet seit 1717 jährlich in Sinj im Cetina –Tal statt. Die Teilnehmer reiten im vollen Galopp die Hauptstraße lang und zielen mit ihrer Lanze auf den eisernen Ring, der auf einem Seil hängt. Das Ritterspiel bekam seinen Namen vom türkischen Wort alka, Ring, das die historische Koexistenz und den kulturellen Austausch von zwei unterschiedlichen Zivilisationen wieder spiegelt.

Beim Ojkanje-Gesang beben die Sänger oder Sängerinnen durch verschiedene Techniken ihre Stimme in der speziellen Kehlgesangsart. Jedes Lied dauert so lange wie der Atem des Hauptsängers trägt. Die Melodien basieren auf begrenzten, meisten chromatischen Tonfolgen, in Intervallen, die sich von den heute üblichen unterscheiden, während die Verse verschiedene Themen, von der Liebe bis hin zur aktuellen sozialen Thematik oder Politik decken.

Die Lebkuchen-Backkunst entstand im Mittelalter in verschiedenen europäischen Klöstern. Als die Technik den kroatischen Norden erreichte, wurde es zum Handwerk. Die essbaren Lebkuchen werden nach Modellen geformt, gebacken, getrocknet und anschließend mit lebensmittelechten Farben gefärbt. Jeder Handwerker schmückt seine Lebkuchen auf seine Weise, oft mit Bildern, kleinen Spiegeln, Versen oder Botschaften, das häufigste Motiv ist das Lebkuchen-Herz.

Neben der Alka von Sinj, der Lebkuchen-Backkunst und dem Ojkanje-Gesang wurden auch der spanische Flamenco, die Pekinger Oper, die Akupunktur, sowie die aserbaidschanischen und iranischen Teppiche auf die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Momentan ist Kroatien mit zehn immateriellen Kulturgütern auf der UNESCO-Liste vertreten, was es zum führenden europäischen Land in diesem Bereich macht.

Schon auf dem Treffen in Abu Dhabi 2009 wurden sieben kroatische immaterielle Kulturgüter auf die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen: das Dubrovniker Stadtfest des hl. Blasius, die Zweistimmigkeit der engen Intervalle aus Istrien und des Küstenlandes, die traditionelle Kunst des Holzspielzeugbaus der Region Zagorje, der Frühlingsumzug der Königinnen oder „ljelje“ aus Gorjani, die Kreuzprozession auf der Insel Hvar, der jährliche Karnevalszug der Glockenläuter „zvončari“ von Kastav und die Kunst der Spitze in Kroatien (Insel Pag, Insel Hvar, Lepoglava).

Insgesamt stehen im Moment 229 Kulturgüter aus 87 Ländern auf der UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes. Es werden Künste und Ausdrücke auf die Liste aufgenommen, die die Vielfalt des immateriellen Kulturerbes und das Bewusstsein über ihre Bedeutung stärken. Durch internationale Kooperationen wird den Trägern zusätzlich geholfen, das Kulturerbe, das trotz der Anstrengungen der lokalen Gemeinden zu verschwinden droht, zu schützen und am Leben zu erhalten.


Ministerium für Kultur
www.mint.hr
 
 

Cookie policy

In order to provide you the best experience of our site, and to make the site work properly, this site saves on your computer a small amount of information (cookies). By using the site www.croatia.hr, you agree to the use of cookies. By blocking cookies, you can still browse the site, but some of its functionality will not be available to you.

What is a cookie?

A cookie is information stored on your computer by the website you visit. Cookies allow the website to display information that is tailored to your needs. They usually store your settings and preferences for the website, such as preferred language, e-mail address or password. Later, when you re-open the same website, the browser sends back cookies that belong to this site.

Also, they make it possible for us to measure the number of visitors and sources of traffic on our website, and as a result, we are able to improve the performance of our site.

All the information collected by the cookies, is accumulated and stays anonymous. This information allows us to monitor the effectiveness of the websites and is not shared with any other parties.

All this information can be saved only if you enable it - websites cannot get access to the information that you have not given them, and they cannot access other data on your computer.

Disabling cookies

By turning off cookies, you decide whether you want to allow the storage of cookies on your computer. Cookies settings can be controlled and configurated in your web browser. If you disable cookies, you will not be able to use some of the functionality on our website.

More about cookies can be found here:

HTTP cookie
Cookies