Nützliche Informationen

Sie planen einen Urlaub in Kroatien?

Dann könnten folgende Informationen für Sie nützlich sein.

KROATIEN in Zahlen

Klima

Kommen Sie nach Kroatien und genießen Sie drei verschiedene Klimazonen: 

An der Küste herrscht ein angenehmes Mittelmeerklima, mit einer hohen Anzahl an Sonnentagen im Jahr. Die Sommer sind heiß und trocken, und die Winter mild und feucht. Im Binnenland, das von einem gemäßigten Kontinentalklima geprägt ist, sind die Temperaturen etwas kühler.

Auf Höhen von über 1200 Metern können Sie frische Bergluft genießen; in den Sommermonaten erreichen hier die Temperaturen ca. 13 ºC.

Währung

Kroatien plant, 2019 den Euro einzuführen; bis dahin gilt die nationale Währung, die Kroatische Kuna. Eine Kuna unterteilt sich in 100 Lipa. 

Geld können Sie in jeder Bank, jeder Wechselstube, jedem Postamt und in fast allen Reisebüros, Hotels und Camps wechseln. In fast allen Einrichtungen und an Geldautomaten ist auch die Verwendung von Kreditkarten wie Visa, MasterCard, American Express, Diners usw. möglich.

Converter

Geben Sie den Betrag für die Berechnung ein

Kostenloses Wi-Fi

Vorbei sind die Zeiten, als sich während des Urlaubs jede Spur von Ihnen verlor.

Dank den 300 kostenlosen Wi-Fi-Zugangspunkten in Kroatien können Sie

jetzt ganz einfach mit Ihrer Familie und Ihren Freunden in Kontakt bleiben.

Reiseunterlagen

Für einen Besuch in Kroatien brauchen Sie sich nicht, über ein Visum den Kopf zu zerbrechen. In den meisten Fällen benötigen Sie nur einen gültigen Reisepass. Und wenn Sie Staatsbürger eines EU-Staates oder der USA sind, reicht ein Personalausweis aus.

 

Die kroatischen Zollvorschriften sind fast zur Gänze an die EU-Standards angepasst.

Informationen über Reiseunterlagen



Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich an die kroatischen diplomatischen Vertretungen und Konsulate im Ausland oder besuchen Sie die Website des kroatischen Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten:



http://www.mvep.hr/en/consular-information/

 

Informationen über Zollvorschriften

 

Die Zollvorschriften der Republik Kroatien sind fast zur Gänze an die EU-Vorschriften und -Standards angepasst. Der Wert von Gegenständen, die nicht zum Verkauf bestimmt sind und zur persönlichen Verwendung ins Land eingefahren werden sowie von Einfuhrzöllen befreit sind, ist jedoch auf 2200 Kuna beschränkt, während er im Luft- und Seeverkehr 3200 Kuna beträgt.

 

Landes- und Fremdwährungen sowie Schecks können frei ins Land eingefahren sowie aus dem Land ausgefahren werden, und zwar von ausländischen und kroatischen Staatsbürgern mit Aufenthalt im Ausland. Beträge von 10 000,00 EUR oder höher müssen jedoch beim Zoll deklariert werden. Wertvolle persönliche Ausrüstung und sonstige technische Geräte müssen beim Grenzübertritt ebenfalls beim Zoll deklariert werden.

 

Jede Person, die keinen befristeten oder unbefristeten Aufenthalt in der EU hat, ist berechtigt, die Mehrwertsteuer für in Kroatien gekaufte Einzelprodukte, bis zu einem Höchstbetrag von 740,00 Kuna, zurückerstattet zu bekommen. Um von diesem Recht Gebrauch machen zu können, muss das Tax-Free-Formular ausgefüllt werden, das von einem Zollbeamten bei der Ausfuhr der gekauften Güter beglaubigt wird, und zwar nicht später als drei Monate ab Kaufdatum. Ausländische Staatsbürger müssen binnen sechs Monaten nach Quittungsausstellung die Steuerrückerstattung beantragen.

 

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich an das kroatische Zollamt unter der Adresse www.carina.hr.  

Heimtiere

Ihre Heimtiere sind in Kroatien willkommen!

Wenn Sie Ihre vierbeinigen Freunde mit sich nach Kroatien bringen möchten,

ist die einzige Bedingung dafür, dass sie vor der

Einreise einer einfachen Untersuchung

unterzogen werden. 

 

Mehr Info

Einfuhr von lebenden Tieren

 

Bei der Untersuchung wird überprüft, ob Ihr Heimtier einen Mikrochip hat, ob es gegen Tollwut geimpft ist und ob es einen Reisepass oder eine tierärztliches Zeugnis besitzt. 

Denken Sie bitte daran, dass Sie während der gesamten Reise selbst für Ihre Heimtiere verantwortlich sind.

 

Die Beförderung von Heimtieren über die Staatsgrenzen ist nur gegen Vorzeigen eines tierärztlichen Zeugnisses über den guten Gesundheitszustand des Tieres erlaubt. Katzen und Hunde müssen mittels eines Identifikationssystems (Mikrochip) gekennzeichnet sein. An Grenzübergängen, die für den Verkehr von bestimmten Heimtieren zugelassen sind, ist es möglich, bis zu fünf Tieren einzuführen, während die Einfuhr einer größeren Zahl von Tieren nur an Grenzübergängen möglich ist, an denen tierärztliche Kontrollen durchgeführt werden.

 


 

Reisen mit Heimtieren und die Verantwortung für diese

 

Wenn Sie ein Heimtier nach Kroatien bringen, sind Sie dafür verantwortlich, dass die notwendigen Bedingungen dafür eingehalten werden. Überprüfen Sie, ob Ihr Heimtier geimpft ist und ob diese Impfung noch gültig ist, ob die Antikörper-Titration vorgenommen wurde und ob Ihr Heimtier einen gültigen Reisepass oder eine tierärztliches Zeugnis besitzt. Sollte Ihr Heimtier die genannten Kriterien nicht erfüllen, könnte Ihnen die Einreise in die Republik Kroatien verweigert werden und Ihr Heimtier könnte ins Ursprungsland zurückbefördert oder an einem dafür zugelassenen Grenzübergang unter Quarantäne gestellt werden. Der Tierhalter trägt in diesem Fall die aus den genannten Maßnahmen entstandenen Kosten.

 

Gemäß den veterinärärztlichen Bestimmungen für die nichtkommerzielle Einfuhr von Heimtieren werden die folgenden Tierarten als Heimtiere betrachtet: Hunde, Katzen, Frettchen aus der Familie der Marder (mustelidae), Wirbellose (Bienen und Krebse ausgenommen), tropische Zierfische, Amphibien, Reptilien, alle Vogelarten (ausgenommen Geflügel), Nagetiere und Kaninchen.

 


 

Höchstzahl von Tieren

 

Die Einfuhr von bis zu fünf Tieren wird als nichtkommerziell betrachtet. Der Zollbeamte muss beim Grenzübertritt die Tiere identifizieren und ihre Unterlagen prüfen. Diese Tiere werden nicht als Ware gesehen und müssen von ihrem Halter oder von einer Person begleitet werden, die vom Halter für die gesamte Dauer der Reise dazu ermächtigt wurde.


 


 

Bestimmungen

 

Allgemeine Bestimmungen für die Einfuhr von Hunden, Katzen und zahmen Mardern (auch als Hausfrettchen, weiße Frettchen, afrikanische Frettchen, Wiesel, Frettchen, zahme Frettchen, Hauswiesel oder zahme Wiesel – mustela putorius – bekannt) aus EU-Mitgliedsstaaten und Drittstaaten mit geringem Risiko:

 

  • Die Tiere müssen mittels eines Identifikationssystems (Mikrochip) gekennzeichnet sein. Wenn ein Tier einen Mikrochip hat, der nicht mit den ISO-11784- oder ISO-11785-Normen im Einklang ist, muss der Halter ein Mikrochip-Lesegerät zur Verfügung stellen. Zu jedem Zeitpunkt müssen der Name und die Adresse des Halters feststellbar sein. Im Reisepass oder dem Zeugnis des Tieres, die zusammen mit dem Tier ins Land gebracht werden, muss die vom Tierarzt ausgestellte Mikrochip-Nummer angeführt sein.

  • Das Tier muss einen Reisepass oder ein von einem Tierarzt, der von der gegenständlichen Behörde dazu befugt wurde, ausgestelltes Zeugnis besitzen.

  • Das Tier muss gegen Tollwut geimpft sein.

Tiere aus EU- oder Drittstaaten, für die ein geringes Risiko gilt, die jünger als drei Monate und nicht geimpft sind, können in das Staatsgebiet der Republik Kroatien einreisen, wenn der Halter oder die Begleitung einen gültigen Reisepass oder ein gültiges Zeugnis haben, wenn die Tiere seit ihrer Geburt am gleichen Ort gelebt haben und wenn sie nicht mit wilden Tieren in Berührung gekommen sind, durch die sie Ansteckungen ausgesetzt wurden, oder die mit ihrer Mutter reisen, von der sie immer noch abhängig sind.

 

Katzen, Hunde und Tiere der Marderfamilie aus Ländern mit hohem Risiko müssen folgende Bedingungen erfüllen:

  • Sie müssen über mittels eines Identifikationssystems (eines Mikrochips) gekennzeichnet sein;

  • Sie müssen ein von einem amtlichen Tierarzt ausgestelltes Zeugnis oder, bei einer Wiedereinfuhr, einen Reisepass (aus Kroatien stammende Hunde) besitzen.

  • Sie müssen gegen Tollwut geimpft sein.

  • Sie müssen der Untersuchung der Neutralisierung von Antikörpern durch die Antikörper-Titration in Höhe von mindestens 0,5 IJ/ml auf einer von einem amtlichen Tierarzt in einem amtlichen Labor 30 Tage nach der Impfung und drei Monate vor dem Übertritt entnommenen Probe unterzogen worden sein. Die Liste der amtlichen Einrichtungen ist auf der folgenden Website zu finden: http://ec.europa.eu/food/animal/liveanimals/pets/approval_en.htm.

  • Der genannte dreimonatige Zeitraum trifft im Falle einer Wiedereinfuhr von aus der Republik Kroatien stammenden Heimtieren, deren Reisepass bestätigt, dass das Ergebnis des Antikörper-Titrationstestes aufgezeichnet wurde, bevor das Tier die Republik Kroatien verlassen hatte, nicht zu.

  • Kommerziell eingeführte und als Paket geschickte Tiere müssen vor ihrer Entsendung vom Tierarzt untersucht werden.

  • Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an das kroatische Ministerium für Landwirtschaft – Direktion für Veterinärmedizin. Tel.: +385 1 6443 540. Website: www.mps.hr

 

Über

Kroatien

Die Fläche des Staatsgebietes von Kroatien beträgt 56 594 km2 mit 31 479 km2 von für Segeln, Schwimmen und Tauchen geeignetem Küstengewässer.

 

Kroatien nimmt den Großteil der Ostküste des Adriatischen Meeres ein, welches als ein Teil des Mittelmeeres tief in den europäischen Kontinent hineinragt. Die enge Bergkette Dinara trennt die Mittelmeerregion Kroatiens vom mitteleuropäischen kontinentalen Teil, 

der sich von den östlichen Rändern der Alpen im Nordwesten bis zu den Donauufern im Osten erstreckt, dabei den südlichen Teil der fruchtbaren Pannonischen Tiefebene umfassend.

Und wenn Ihnen die Schönheit dieser Landschaften nicht ausreicht, hier eine ganz frische Neuigkeit: das Leitungswasser ist in ganz Kroatien trinkbar.